Kategorien
Inhalt

Lexware Datenbankzugriff

Navigation:
< zurück

Gilt für: Lexware Warenwirtschaft 2019 Pro oder Premium, Lexware Warenwirtschaft 2020 Pro oder Premium, Lexware Financial Office 2019 Pro oder Premium, Lexware Financial Office 2020 Pro oder Premium

Lexware Datenbankzugriff nicht offiziell

Der direkte Zugriff auf die Datenbank birgt viele Risiken mit sich. Ungeübte können sehr schnell die Datenbank unbrauchbar machen. Daher hier der wichtige Hinweis: Der Zugriff auf die Datenbank von Lexware, soll nur durch geschulte und professionelle Lexware Partner oder IT Partner durchgeführt werden.

Der Zugriff auf die Datenbank

STEP 1 SQL Client Programm herunterladen und installieren

Für die Verbindung wird das Programm „SQL Central“ benötigt. Der Hersteller ist SAP, die Datenbank ist eine Sybase. Das Client Programm kann direkt hier heruntergeladen werden:

STEP 2 SQL Central starten, mögliche Fehlermeldung

Falls beim Start folgender Fehler auftritt: „Datei wurde nicht gefunden sqlcentral1700.jar“ müssen die .jar Dateien in das „bin“ Verzeichnis kopiert werden.

Installationsverzeichnis von SQL Central: Die Ordnerinhalte von „Java“ müssen beim Fehler von „Datei wurde nicht gefunden sqlcentral1700.jar“ in das Verzeichnis „Bin64“ kopiert werden.

STEP 3 Datenbankzugriff von Lexware konfigurieren

Im Startfenster auf das „Computersymbol“ (rechts neben der Lupe) klicken um die Verbindungseinstellungen eingeben zu können.

Startbildschirm von SQL Central
Logindaten eingeben

Benutzer-ID: _login_
Kennwort: 92ab346d1c02cffc
Aktion: „Mit einer laufenden Datenbank auf einem anderen Computer verbinden“ muss ausgewählt werden
Host: Ihr Hostname oder IP Adresse des Servers z.b. SERVER oder 192.168.1.10
Port:2638
Servername: lxdbsrv

Wenn alles richtig gemacht wurde, wird die Verbindung erfolgreich hergestellt. Der Datenbankzugriff ist nun konfiguriert.

ACHTUNG: Wir übernehmen keinerlei Haftung für etwaige Schäden.

STEP 4 Alternativ für Lexware Versionen 2020

Bei Lexware Versionen größer 2020 kann das Datenbankpasswort für den Supervisor Benutzer wie folgt ausfindig gemacht werden.

A1) Die Datei LexGlob.log suchen

A2) Diese Datei durchsuchen nach „Supervisor“

A3) unmittelbar nach dem Benutzernamen erscheint eine Zeichenfolge, mit dieser kann eine Verbindung per ODBC oder SQL Anywhere aufgebaut werden. Wichtig ist noch, der Benutzername lautet bei beiden Verbindungsvarianten nicht „Supervisor“ sondern „U0“.

14 Kommentare

  1. Tim Koehler

    Ich habe eine Frage der etwas anderen Art in diesem Kontext. Ich habe einen Kunden, der historisch bedingt eine große Lexware Datenbank hat (Sicherung ist ca. 4 GB groß).

    Insbesonders Lexware Updates mit Datenbankupdates dauern Stunden.

    Aktuell nutzt Lexware Professional eine stark begrenzte Sybase Lizenz mit der Beschränkung auf 512 MB RAM Nutzung.
    Haben Sie Erfahrung ob man eine dedizierte Lizenz von SAP ohne diese Beschränkung erwerben kann und die „beschränkte“ Version durch eine unbeschränkte zu ersetzen?

    Haben Sie Erfahrung ob dies eine Beschleunigung von Lexware bringt?

    Viele liebe Grüße

    Tim Koehler

    Antworten
    • Markus Armann

      Hallo Tim,
      Ja das funktioniert aber auf die Datensicherung hat das nicht so viel Auswirkung, eher im Betrieb mit vielen gleichzeitigen Benutzern. Sind die Datendateien der Datenbank aus SSD, besser Nvme Festplatten abgelegt?
      Herzliche Grüsse Ihr //A Team

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.